Köln: Lange Haftstrafen für Tod und Verbrennung von Kölner Obdachlosem

Image: 

Für Totschlag und Verbrennung eines Obadchlosen verhängte das Landgericht Köln sien Jahre und sechs Monate Haft

Köln (mesh-web)   Das Landgericht Köln verurteilte am heutigen Dienstag einen 37-jährigen Mann und eine 31-jährige Frau wegen Totschlags eines Obdachlosen zu langen Haftstrafen.

Weil die Beiden im vergangenen November einen 28-jährigen Obdachlosen mit Tritten gegen den Kopf und in den Bauch so schwer verletzt hatten, dass er wenig später starb, verurteilte das Landgericht Köln die beiden Angeklagten zu je sieben Jahren und sechs Monaten Haft. Um Spuren der Tat zu vertuschen, zündeten die beiden Angeklagten den Toten an, um seine Leiche zu verbrennen.
Der 37 Jahre alte Angeklagte und seine 31 Jahre Komplizin und Freundin waren zum Zeitpunkt der Tat ebenfalls obdachlos. Sie sagten, sie hätten aus Notwehr gehandelt, weil das Opfer die Frau sexuell belästigt habe. Da das Opfer ein bekennender Homosexueller war, wurde diese Aussage vom Gericht als reine Schutzbehauptung gewertet.

Bild: © A.Savin, Wikimedia Commons»

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.