Saar-AfD: Dörr als Landesvorsitzender bestätigt

Saarbrücken (AfD-News)   Josef Dörr bleibt weiterhin Landeschef der AfD im Saarland. Auf dem Delegiertenparteitag am Samstag erhielt Dörr 49 der 74 abgegeben Stimmen. Sein Herausforderer, der Saarbrücker Rechtsanwalt Christian Wirth, erhielt nur 25 Stimmen.



Der Wahl zum Landesvorsitzenden waren heftige Diskussionen um den umstrittenen Führungsstil von Josef Dörr vorausgegangen. Christian Wirth, der in einer Kampfkandidatur gegen den alten und neuen Vorsitzenden Dörr antrat, kritisierte, Dörr sei kein Landesvorsitzender, der die Parteimitglieder zusammenführen und einigen könne. Viel mehr würde er nur seine "Jünger" um sich scharen. Dörr dulde keine Kritik aus den eigenen Reihen. Zudem bezeichnete Wirth das Delegiertensystem als undemokratisch.
Dörr verteidigte eben dieses als gerecht und erklärte, nach dem Einzug in den Landtag sei nun das Ziel, mit mindestens einem Abgeordneten in den deutschen Bundestag einzuziehen. Drei Punkte will Dörr als neuer und alter Landesvorsitzender angehen. Er will, dass die Grenzen geschlossen werden, Illegale ausgewiesen werden und fordert zudem eine sofortige Teilentschuldung von fünf Milliarden Euro für das Saarland. Als stellvertretender Vorsitzender stellte sich nur Lutz Hecker zur Wahl. Mit 63 Stimmen wurde der alte auch zum neuen stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.